Logo filmundso Medienproduktion

Gelebte Vergangenheit

im Schwarzwald

Dokumentarfilm - Schäppelmacherin Rosa Ringwald

Schäppelmacherin, Rosa Ringwald

„Wenn ich´s nicht mach´, macht´s niemand mehr.“

 

 

 

Heute, wo das Erscheinungsbild unsere Gesellschaft immer uniformer zu werden scheint, fühlt sich Rosa Ringwald dem kulturellen Erbe verpflichtet,möchte die Traditionen und Bräuche erhalten und an die nächste Generation weitergeben.

 

Sie will „die Wurzeln wahren“, sie will dass die Identifikation mit der Heimat und den Überlieferungen nicht verloren gehen.

Rund 25 Stunden und viele Arbeitsschritte investiert sie an langen Abenden bis ein kleines Kunstwerk fertig ist: der zur Einbacher Tracht gehörende Schäppel.

 

Es gab nie eine einheitliche schwarzwälder Tracht, denn die Tracht sollte die Bewohner eines Ortes oder eines Talsvon denen der Nachbargemeinde unterscheiden. Sie kennzeichnete seine Träger, ordnete sie zu, grenzte aus und machte gesellschaftliche und soziale Stellungen eindeutig sichtbar. 

 
Schwarzwaldbäuerin bei
Schwarzwaldbäuerin bei

der Alltagsarbeit

press to zoom
Kopfschmuck anfertigen
Kopfschmuck anfertigen

Schäppel-Manufaktur

press to zoom
Kopfschmuck
Kopfschmuck

an einer jungen Frau

press to zoom
Kopfschmuck
Kopfschmuck

gehört zur Einbacher Tracht

press to zoom
Das Hauserbachtal
Das Hauserbachtal

im Schwarzwald

press to zoom
Rosa Ringwald beim Interview
Rosa Ringwald beim Interview

Bäuerin und Schäppelmacherin

press to zoom
Trachtenmädchen
Trachtenmädchen

in Einbach

press to zoom
Alte Handwerkskunst bewahren
Alte Handwerkskunst bewahren

Rosa Ringwald bei der Anfertigung des Kopfschmuckes

press to zoom
Mädchen mit Kopfschmuck
Mädchen mit Kopfschmuck

Einbacher Tracht

press to zoom